Blick ins Grüne mit Kindern

Frühlingsurlaub in der Pyhrn Priel Region.

Urlaub im Frühling mit Kindern am Sperlhof.

Wenn das Land aus dem Winterschlaf erwacht, die Natur zu sprießen beginnt und die Lebensfreude frischen Wind bekommt, dann ist eindeutig Pferdeurlaub angesagt. Egal ob Turnierreiter, Freizeitreiter, Westernreiter, Wanderreiter oder Kutschenfahrer - in der Pyyhrn Priel Region ist für alle ist ein attraktives Angebot vorhanden. Vom Wanderreiten bis zur Pferdekutschenfahrt – hoch zu Ross gibt’s viel zu erleben…

Die Urlaubsregion Pyhrn-Priel hat für Pferdeliebhaber einiges zu bieten! Markierte Reitwege im Nationalpark Kalkalpen und viele idyllische Reitpfade im Tal sowie an sanften Almhängen laden zu Erkundungen hoch zu Ross ein. Wer sich noch nicht so sattelfest fühlt, kann bei einem der zahlreichen Kurse sein Können festigen – ob beim Ponyreiten, Longieren oder Westernreiten. Gut geschulte Reitführer und -lehrer stehen sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen gerne mit ihrem Wissen und dem nötigen Einfühlvermögen zur Verfügung. Ab vier Jahren können übrigens auch Kinder anhand von reitpädagogischen Stunden bereits den Umgang mit Pferden spielerisch erlernen. Romantikerherzen schlagen hingegen bei einer idyllischen Pferdekutschenfahrt höher.

Angeln & Fischen

Wer die Ruhe und die Stille liebt und das gemchliche Plätschern des Wassers verinnerlicht, ist beim Fischen und Angeln genau richtig. Die landschaftliche Schönheit mit malerischen Seen und wildromantischen Bach- wie Flussläufen in der Pyhrn Priel Region lassen den Aufenthalt zum Angeln an den vielfältigen Gewässern für den passionierten Fischer zu einem beeindruckenden Naturerlebnis werden. Pluspunkte neben einer wahren Bilderbuchlandschaft sind die hervorragende Wasserqualität und die weitgehend verkehrsfreie Lage.

Die Gewässer der Urlaubsregion Pyhrn-Priel zählen zur Forellenregion, die Steyr unterhalb des Klauser Stausees ist ist für seine Äschen bekannt. Die Bachforelle ist der Leitfisch in den Fließgewässern und im Klauser See, vereinzelt sichtet man sogar Regenbogenforellen und Bachsaiblinge. Häufig sind auch Äschen und Koppen vorhanden, im Klauser See auch die Seeforelle und der Seesaibling, der hier erfolgreich eingesetzt werden konnte wurde. Karpfen, Hechte und Renken sind ebenfalls in einigen Gewässern vorhanden.

Für die Angelfischerei in Oberösterreich ist eine gültige Fischerkarte (Lichtbild-Ausweis) erforderlich. Amtliche Fischerei-Ausweise aus anderen Bundesländern oder Staaten werden anerkannt. Jeder Angler muss im Besitz eines Lizenzbüchleins sein, welches für jedes Kalenderjahr neu ausgestellt wird. Das Lizenzbücherl ist bei allen Lizenzausgabestellen erhältlich.


Das könnte Sie interessieren

Unverbindlich anfragenVerfügbarkeit prüfen
made with passion by GO.WEST GO.WEST Communications GmbH